Jürgen Wohlrabe (1936-1995)

Ich habe es nicht so sehr mit politischen Vorbildern. Aber mein Onkel Jürgen hat mit Sicherheit zu meiner Politisierung beigetragen. Der Fall der Berliner Mauer ist in meiner Erinnerung fest mit ihm verknüpft. Und schon als ich noch ein kleiner Junge war, hat er mich bei unseren Treffen mit politischen Fragen überhäuft.

Heute vor 25 Jahren ist er viel zu früh gestorben. Gerne hätte ich mehr mit ihm diskutiert. Das etwas unscharfe Foto unten zeigt uns beide übrigens am Tag meiner Konfirmation. Er war auch mein Taufpate.

„Jürgen Wohlrabe (1936-1995)“ weiterlesen

Wahlkreis 3

Ich lebe jetzt ziemlich genau mein halbes Leben in Berlin. Hier am Lietzensee denke ich immer an meine Anfangszeit zurück. Wie alles begann. Gleich um die Ecke, im Studentenwohnheim in der Suarezstraße. Es sollte mein Zuhause für die nächsten Jahre werden. Nur wenige Schritte über den Hof befand sich die Landesgeschäftsstelle der CDU Berlin. Zwei Tage nach Ankunft begann ich dort ein Praktikum um die Zeit zum Studienbeginn zu überbrücken.


Ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, wie sehr mich all das prägen würde. Zum einen die Stadt, die in ihrer Vielfalt zwischen Metropole und Kiez jeden Tag aufs Neue inspiriert. Zum anderen die Partei, in der ich damals Mitglied wurde. Mein Praktikum fiel in die Zeit des Vorwahlkampfs 1999. Ich erstellte Verteilerlisten, kümmerte mich um Bürgeranfragen und lernte Grundzüge des Wahlkampfs kennen.

Auch wenn ich später nach Moabit gezogen bin und beruflich viele Wahlkämpfe auf allen Ebenen führen sollte: Politisch verwurzelt bin ich bis heute in meinem Ortsverband Charlottenburg, der damals noch Schloss hieß. Und auch der CDU-Landesverband ist vor ein paar Monaten wieder an den traditionellen Standort zurückgezogen.

Der Blick aus dem Wohnheimfenster auf den Funkturm, die langen Sommerabende am Ufer des Lietzensees, mein erster Wahlkampf im Kiez: Das war nur der Anfang. Gestern Abend hat mich mein Ortsvorstand einstimmig als Kandidat für diesen Wahlkreis 3 für das Berliner Abgeordnetenhaus nominiert – vom Adenauerplatz, über den Lietzensee Park bis zum Klausenerplatz und Schloss. Ich bin dankbar für die Unterstützung und schaue gespannt auf den Kreisparteitag Ende Oktober.

Packen wir es an!  

Medienrot-Podcast: Aus dem Alltag der digitalen Kommunikation

Ein Podcast also: Wie kommuniziert man für einen Umweltdienstleister? Welche Herausforderungen bringt der Alltag in der Unternehmenskommunikation? In diesem Monat kümmere ich mich seit sechs Jahren um die digitale Kommunikation der ALBA Group. Und so schnell, wie diese Zeit vergangen ist, hat sich auch mein Arbeitsalltag weiterentwickelt.

Die technologische Entwicklung ermöglicht es noch schneller und unkomplizierter hochwertigen Content zu erstellen. Die Bedeutung einzelner Kommunikationskanäle hat sich geändert: Neue sind hinzugekommen, andere sind weggefallen. Und selbst im eher traditionell aufgestellten B2B-Business ist der Weg vom Desktop zum mobilen Device ein überdeutlicher Trend. Privates Nutzungsverhalten überträgt sich auf die Arbeitswelt.

„Medienrot-Podcast: Aus dem Alltag der digitalen Kommunikation“ weiterlesen

Zum 90. Geburtstag von Helmut Kohl

Heute würde Helmut Kohl 90 Jahre alt. Und auch, wenn ich schon ausführlich über meine Erinnerungen an ihn geschrieben habe, möchte ich heute an folgende Geschichte zurückdenken:

Es gibt diese außergewöhnlichen Tage, die man nicht mehr vergisst. Vor zehn Jahren –  am Karsamstag, den 3. April 2010 – war so ein Tag: Helmut Kohl wurde 80 Jahre alt. Ungefähr zwei Wochen zuvor traf ich Philipp Mißfelder in seinem Bundestagsbüro und er unterbreitete mir die Idee, Mitglieder der Jungen Union aus ganz Deutschland zum Wohnhaus von Helmut Kohl fahren zu lassen, um dem Kanzler der Einheit ein Geburtstagsständchen zu singen.

„Zum 90. Geburtstag von Helmut Kohl“ weiterlesen

Erinnerungen an Helmut Kohl

Als ich Helmut Kohl zum ersten Mal begegnete war ich 18 Jahre alt. Anlass war eine öffentliche Kundgebung zur Landtagswahl 1996 in Baden-Württemberg. Der Vater eines Freundes hatte uns Zugangskarten für den Pressebereich direkt vor der Bühne besorgt.

Einlasskarte zur Wahlkampfkundgebung 1996

Kohl bahnte sich nach Ankunft seinen Weg durch die Menschenmenge und schüttelte Hände. Da er einen Kopf größer war, als alle anderen um ihn herum, war das leicht zu verfolgen. Schließlich stand er direkt vor mir, streckte mir seine Hand entgegen. Ich griff zu und fühlte mich in dem Moment, in dem meine Hand in seiner riesigen Hand versank auf einmal sehr klein. „Erinnerungen an Helmut Kohl“ weiterlesen

Ewige Debatte: Weshalb die Zeitumstellung sinnvoll ist

Die Abschaffung der Zeitumstellung ist eine der populärsten und verlässlichsten Forderungen im politischen Jahreskalender. Doch welche Konsequenzen würde diese nach sich ziehen? Eine kurze Analyse.  „Ewige Debatte: Weshalb die Zeitumstellung sinnvoll ist“ weiterlesen

Upcycling für einen sichern Schulstart: Turnbeutel aus ALBA-Arbeitskleidung

Da war was los: Stellvertretend für alle ABC-Schützen des neu beginnenden Schuljahres in Braunschweig erhielten heute die Erstklässler der Grundschule Bürgerstraße ihre Ausrüstung, um den Weg zur Schule sicher meistern zu können.

In diesem Jahr beteiligte sich die ALBA Braunschweig GmbH erstmalig an der Aktion. „Upcycling für einen sichern Schulstart: Turnbeutel aus ALBA-Arbeitskleidung“ weiterlesen

Das Einhorn über dem Brandenburger Tor – #YESWECUM21

Berlin hat schon viele merkwürdige Demonstrationen gesehen. Aber das, was sich am Freitagabend auf dem Pariser Platz abspielte, war auch für Berlin ungewöhnlich – und passte gleichzeitig so wunderbar in diese Stadt. Doch der Reihe nach:

Sich mit einer Abmahnung konfrontiert zu sehen, ist nicht schön. Besonders ärgerlich ist es allerdings, wenn Konkurrenten versuchen, mit diesem Mittel aus Nichtigkeiten Kapital zu schlagen. Dann gerät die Auseinandersetzung schnell zur Farce. „Das Einhorn über dem Brandenburger Tor – #YESWECUM21“ weiterlesen

#IceBucketChallenge goes Blog’n’Burger

Die Ice Bucket Challenge nervt! Nachdem in unseren Timelines seit Tagen gefühlt nichts anderes mehr zu finden ist, hat die Diskussion darüber begonnen, wie lange das noch weitergehen soll.  Selbst die FAZ fragt: „Sind Eiswürfel noch zeitgemäß?„.  Gut so, denn ähnlich wie beim Lernen für die Schule ist es auch hier so, dass sich etwas erst verstetigt, wenn wir es nicht mehr hören können.

„#IceBucketChallenge goes Blog’n’Burger“ weiterlesen

Hallo ALBA Group, hier bin ich!

Als Sportfan wollte ich schon immer mal einen Satz schreiben wie “Wohlrabe wechselt zu ALBA”. Nur geht es bei mir freilich weniger um Basketball als vielmehr um Recycling. Seit Anfang des Monats bin ich Manager Online-Kommunikation bei der ALBA Group. Ich freue mich über die Herausforderung, im spannenden Zukunftsfeld der Kreislaufwirtschaft für die Online-Strategie der ALBA Group und ihrer weltweiten Tochterunternehmen verantwortlich zu sein.

Die ersten Wochen in diesem für mich neuen Feld vergingen wie im Flug. Das Team der Unternehmenskommunikation & Politik um dessen Leiterin Verena Köttker hat mich gut aufgenommen und es gibt allerhand zu lernen.

Bei ALBA zugesagt habe ich übrigens unmittelbar bevor ich aus meiner Heimatstadt Trossingen zurück nach Berlin gefahren bin. Direkt nach der Zusage lief ich die Einfahrt meines Elternhauses hinunter und hatte diesen Ausblick – wenn das mal kein Zeichen war: „Hallo ALBA Group, hier bin ich!“ weiterlesen